März 11

Das schwarze Schaf

 

 

Es gab einmal vor langer Zeit in einem fremden Land ein schwarzes Schaf.
Man hat es erschossen.
Ein Jahrhundert später hat die reumütige Herde ihm ein Denkmal errichtet,
das sehr hübsch im Park aussieht.
So wurden den von nun an die schwarzen Schafe immer, wenn sie auftauchen,
rasch mit Waffengewalt beseitigt, damit die kommenden Generationen normaler
und gewöhnlicher Schafe sich in der Kunst der Bildhauerei üben konnten.

 

Augusto Monterroso (guatemaltekischer Schriftsteller und Diplomat)

   
  >> Gesammelte Geschichten
   
  >> zurück zu «Aktuell»